Vorstellung
Filmreihen
Filmtage
Kinoprojekt
Links
Kontakt
E-Mail
zurück zur Startseite

Das Medienbüro Oldenburg e.V.

Das Medienbüro gründete sich als Verein 1992. Ursprünglich in der Tradition der klassischen Medienwerkstätten, sowohl mit eigenen Film-Produktionen, als auch als Schnitt- und Kontaktstelle für verschiede FilmemacherInnen der Region haben sich unsere Schwerpunkte in den letzten Jahren verändert: vom selber machen hin zur Präsentation von Filmen und thematischen Filmreihen. Leider haben wir noch keinen eigenen Vorführraum, aber wir arbeiten an unserem Traum ein kommunales Kino in Oldenburg zu verwirklichen. Zusammen mit einem Café, einer Kneipe soll hier ein Ort entstehen an dem möglichst frei von kommerziellen Zwängen spannendes, unabhängiges und anspruchsvolles Kino einen Ort findet. Ein von uns zu diesem Thema erarbeitetes Konzept finden Sie hier. Bis dahin werden wir weiterhin an verschiedenen - auch unkonventionellen - Orten immer wieder deutlich machen, was wir darunter verstehen.

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit lag in der Koordination und der Organisation der Oldenburger Filmtage als gemeinsames Forum der verschiedenen in Oldenburg aktiven Filmgruppen. Während der 10. Oldenburger Filmtage erreichte uns die Nachricht, dass die nordmedia GmbH die finanzielle Förderung der Filmtage einstellt.

Wir wollten unserem Publikum kein austauschbares Schmalspur-Programm bieten, deshalb sahen wir keine andere Lösung, als die Einstellung des Festivals bekannt zu geben.

Eine ausführliche Stellungnahme zur Förderpolitik findet sich auf der Filmtageseite.

Seit Oktober 2003 können wir an drei Abenden in der Woche Kino im Cine k der Kulturetage machen. Darüber hinaus arbeiten wir immer wieder auch mit anderen nicht im Filmbereich aktiven Gruppen (z.B. Initiative für offene Grenzen, Frauenhaus) zusammen, machen praktische Videoarbeit (z.B. mit SchülerInnen der IGS Oldenburg) oder stellen unsere Geräte (Kamera, Beamer, Leinwand, Mischpult und Boxen) zur Verfügung.

Für all diese Aufgaben sind wir natürlich viel zu wenige Leute. Wir freuen uns über alle die Lust haben bei uns mitzuarbeiten. Dies gilt sowohl für einzelne Teilbereiche (Filmtage, Filmreihen, Kinoprojekt) als auch für die alltägliche Arbeit übers ganze Jahr hinweg. Für Ideen, Anregungen, Kritik und Lob sind wir jederzeit offen.

Das Medienbüro ist Mitglied im Bundesverband kommunale Filmarbeit.


vorstellung    filmreihen    filmtage    cine k    links    kontakt