Vorstellung
Filmreihen
Filmtage
Cine k
Links
Kontakt
E-Mail
zurück zur Startseite

Dienstag, 01.10.02, 20:00 Uhr, Cine k:

Cinema Paradiso

Italien/Frankreich 1989, 123 min, 35 mm,

Regie & Buch: Guiseppe Tornatore
Kamera: Blasco Giuranto
Musik: Ennio Morricone
DarstellerInnen: Philippe Noiret (Alfredo), Jacques Perrin (Toto erwachsen), Salvatore Cascio (Toto als Kind), Mario Leonardi (Toto als Jugendlicher), Agnese Nano (Elena), Antonella Attili (Maria)

Eine sizilianische Kleinstadt in den 40er und 50er Jahren. Fernsehen gab es noch nicht, und die Leute strömten in die Kinopaläste, um sich dort gemeinsam zu unterhalten, zu lachen, zu weinen und zu träumen. Der zehnjährige Salvatore, auch Toto genannt, verlor seinen Vater im Krieg. Für sein Leben gern geht er ins Dorfkino Paradiso, doch er hat nicht genug Geld. So schleicht er sich immer dann ins Kino, wenn der Pfarrer die gezeigten Filme vorzensiert. Alle anstößigen Stellen müssen dann entfernt werden, vor allem die Kussszenen. Sie werden in einer Papierschachtel aufgehoben. Toto freundet sich mit dem Filmvorführer Alfredo an, der für ihn zur Vaterfigur wird. Bei einem Brand im Vorführraum wird Alfredo von Toto im letzten Moment gerettet, doch der Alte erblindet. Von nun an führt Toto die Filme selbst vor. Später verlässt er das Dorf und geht nach Rom, wo er ein bekannter Regisseur wird. Nach Jahren bringt ihn der Tod von Alfredo wieder in sein Heimatdorf zurück, wo das unrentabel gewordene Kino inzwischen einem Supermarkt weichen muss ...

»Der junge Regisseur Guiseppe Tornatore hat einen unglaublich vielschichtigen Film geschaffen, der weit mehr als eine wehmütige Liebeserklärung an das Kino und dessen nostalgischer Abgesang ist. In der Beschreibung der Freundschaft zwischen Alfredo und dem kleinen Toto hat er in einigen wahren Momenten das große Kino der 'echten' Gefühle auferstehen lassen. Da stimmt jede Geste, jeder Blick, und die Vertrautheit der Personen miteinander wird zu einem großen Erlebnis.« (Hans Messias, AV-Mediendienst 4/ 89)

Auszeichnungen:
Cannes 1989, Spezialpreis der Jury
Oscar 1989, Bester fremdsprachiger Film
Felix 1989, Sonderpreis,
Felix 1989, Bester Darsteller: Philippe Noiret


vorstellung    filmreihen    filmtage    cine k    links    kontakt