Vorstellung
Filmreihen
Filmtage
Cine k
Links
Kontakt
E-Mail
zurück zur Startseite

Dienstag, 5.3.03, 20:30 Uhr, Cine k:

Zeit der Männer, Zeit der Frauen

Tunesien/Frankreich 2000, 124 min, 35mm, OmU

Buch und Regie: Moufida Tlatli
DarstellerInnen: Rabiaa Ben Abdallah, Sabah Bouzouita, Ghalia Ben Ali

Aicha ist eine junge Frau von der Insel Djerba. Mit 18 Jahren heiratet sie Said, der elf Monate im Jahr in Tunis arbeitet. Wie die Frauen von Saids Brüdern lebt Aicha nun im Haus seiner Mutter unter deren strenger Aufsicht. Sie möchte mit nach Tunis gehen, doch Said verlangt, daß sie ihm zuerst einen Sohn gebiert. So bleibt Aicha in den ersten Jahren ihrer Ehe in Djerba, wo die verheirateten Frauen die alljährliche Heimkehr ihrer Männer aus Tunis wie ein Fest, wie eine zweite Hochzeitsnacht begehen. Doch nach einem Monat ist die "Zeit der Männer" wieder vorbei. Im Lauf der Jahre bringt Aicha zwei Töchter zur Welt und endlich auch Aziz, den ersehnten Sohn, der es ihr erlaubt, nach Tunis zu ziehen. Aber der Sohn ist behindert und Aichas Leben in der Hauptstadt wird zum Alptraum. Sie erkennt, daß sie selber für ein eigenbestimmtes Leben kämpfen muß. Mit ihren beiden halberwachsenen Töchtern sucht sie nach einem Weg, den starren Fesseln der Tradition zu entkommen. Nach der "Zeit der Männer" ist jetzt die Zeit der Frauen gekommen...
Regisseurin Moufida Tlatli, eine der wenigen Filmemacherinnen im arabischen Raum, wurde bekannt durch ihren ersten Film "Les Silences du palais". In ZEIT DER MÄNNER, ZEIT DER FRAUEN schildert sie einfühlsam und in visuell bezwingenden Bildern den Gegensatz zwischen Tradition und Moderne, den schwierigen Kampf der Frauen ihrer Generation um ein Stück Emanzipation und Unabhängigkeit.

Un certain regard - Selection officielle - Cannes 2000,
Preis für die beste Darstellerin - Festival Namur 2000,
Prix de la Jeunesse Französische Filmtage Tübingen 2000



vorstellung    filmreihen    filmtage    cine k    links    kontakt